tl_files/demeter im norden/bilder/560pxbilder/gaertner560x.png

Arbeitskreis Hausgärtner

Für biologisch-dynamische Wirtschaftsweise im Bereich der Bäuerlichen Gesellschaft e.V.
Verantwortlich: Wolfgang Sell

- »Herstellung« der biologisch-dynamischen Präparate für Hausgärtner -Unser Arbeitskreis ist ein über Jahre gewachsener Kreis von Menschen in einem verabredeten Zusammenkommen auf kleinen Höfen oder Gärtnereien.

Es werden durch die Teilnehmer an der Präparatarbeit und die Empfänger der Präparate, anfallende Kosten in Umlage aufgebracht (Verwaltung, Porto, Einladungen, Versand, evtl. Hüllen und Drogen zukaufen). 
Nach außen hin trage ich die »Verantwortung« für die Gemeinschaft, wobei in unserer Gemeinschaft keiner wichtiger ist als der andere, aber einer ist für die Koordination delegiert. 

Es wird kein Gärtner gezwungen, die Präparate anzuwenden. Warum macht er es trotzdem? Vielleicht: Weil er gehört hat, dass die Produkte gut sein sollen und er sich persönlich »gesund« ernähren möchte. 

Aus der Begegnung mit der Anthroposophie Rudolf Steiners und dem daraus entwickelten Verständnis für Kosmos, Erde, Mensch und daraus folgender Verantwortung: Denn Präparateanwender arbeiten an der Umwandlung der Erde, damit sie weiter besteht.

Rudolf Steiner hat auf Teilnehmerfragen beim Landwirtschaftlichen Kursus, warum die Präparate überhaupt nötig sind, sinngemäß geantwortet: »Die Erde altert und mit ihr die Pflanzen«. In Bezug auf die Kieselsäure, verliert die Erde im Laufe der Zeit ihre Macht und alles, was auf der Erde angesiedelt ist, das altert mit. 

Das heißt bei den Nahrungspflanzen, dass sie dem Menschen als Nahrung genossen nicht mehr genügend spirituell- schöpferische Kräfte vermitteln können. Aber wir können eine Lösung schaffen, es müssen dem Pflanzenwachstum jetzt neue, bisher noch unbekannte Kräfte aus dem Geiste zugeführt werden, damit das geistige, schöpferisch- spirituelle Leben auf der Erde weitergehen kann. 

Denn wenn das gelingt, dass den Menschen die schöpferisch- spirituellen Kräfte aus der Nahrung rausgenommen werden, durch den konventionellen Landbau, wo das jetzt schon stark im Gang ist, wo die Elementarwesen eben gar nicht mehr arbeiten können für die höheren Hierarchien, dann ist die nächste Verkörperung der Erde, der Jupiterzustand, kaum noch möglich.

Und diese neuen Kräfte aus dem Geiste, die werden dem Pflanzenwachstum durch die Präparate Nr. 500 bis 507 zugeführt, die uns Rudolf Steiner als eine Stiftung aus dem Geistigen gab. 
Das wichtigste der Präparate ist also nicht, dass der Mensch gesunde Nahrung isst und dass der Boden freigehalten wird von Chemie und so weiter, sondern dass dem Menschen spirituell-schöpferische Kräfte zugeführt werden und die Erde sich weiter entwickeln kann. 

Postanschrift:
Wolfgang Sell, Mover Straße 8, 21423 Drage, OT Hunden, 
Tel. und Fax: 04179/ 75 58 89;
eMail: wolfganghildegardsell[AT]t-online.de
Arbeitskreis-Konto: Wolfgang Sell,
Hamburger Sparkasse, BLZ 200 505 50, Kto-Nr. 1030 794 919

 

......................................................................................................................

Kontakt | Impressum | Sitemap | Mitglieder