NEU: IHK-Zertifikatslehrgang

Fachkraft für Bio-Lebensmittel (IHK)

8-tägige Fortbildung für MitarbeiterInnen im Lebensmittelhandwerk und -handel

Bio ist ein Wachstumsmarkt. Immer mehr Menschen legen Wert darauf, mit dem Kauf von Lebensmitteln etwas für ihre Gesundheit zu tun und greifen deshalb zu Bio-Produkten. Sich mit den Lebensmitteln identifizieren zu können, ist wichtiger geworden.

Ob im Einkauf, in Verarbeitungsprozessen oder im Verkauf, der Umgang mit Bio-Lebensmitteln erfordert Fachkompetenz. Diese gilt es zu fördern, wenn sich Bio-Produkte und damit ein Qualitätsstandard nachhaltig etablieren sollen. Genau diese Fachkompetenzbietet die 8-tägige Fortbildung zur „Fachkraft für Bio-Lebensmittel“. Und das mit IHK-Zertifikat!

Die Kerninhalte

  • Grundlagen der Ökologischen Landwirtschaft
  • Kontroll- und Zertifizierungsprozesse
  • Verarbeitungsrichtlinien für Bioprodukte
  • Bio-Produktwissen: Obst & Gemüse, Brot & Cerealien, Milch & Molkereiprodukte, Fleisch & Wurstwaren, Tee, Kaffee & Getränke
  • Lebensmittelqualität
  • Kommunikationsfähigkeit zum Mehrwert von Bio in der Kundenansprache

Die Fortbildung wird in Kooperation mit der IHK Flensburg durchgeführt. Nach erfolgreichem Abschluss sind die TeilnehmerInnen in der Lage, Fragen ihrer Kunden zum Bio-Sortiment kundenfreundlich, kompetent und souverän zu beantworten. Sie besitzen weitreichende Kenntnisse zur Bio-Sortimentsgestaltung, Bezugswegen von Bio-Produkten sowie deren Präsentation, Preis- und Aktionsgestaltung. Auch auf kritische Nachfragen in Bezug auf Kontrollen und Zertifizierung im ökologischen Landbau können sie fundiert eingehen.
Durch ihre Funktion als Multiplikatoren können die Absolventen des Kurses dem Markt positive Impulse über ihren eigenen Arbeitsbereich hinaus weitergeben.

Fortbildungsaufbau

Die Fortbildung gliedert sich in vier Module. Jedes Modul besteht aus zwei Veranstaltungstagen, die immer montags bis donnerstags stattfinden. Zwischen den zwei Unterrichtswochen liegt ein Abstand von zwei bis drei Wochen.

Woche 1
Modul 1 (Mo & Di, 8.30-16.30 Uhr) 
Grundlagen der ökologischen Landwirtschaft & Tierhaltung
(inkl. Betriebsbesichtigung)
 
Modul 2 (Mi & Do, 8.30-16.30 Uhr)
Verarbeitung, Kontrolle & Zertifizierung (inkl. Betriebsbesichtigung)
Lebensmittelqualität und Ernährung (inkl. Betriebsbesichtigung)
+ Vertiefungshausaufgabe
 
Woche 2
Modul 3 (Mo & Di 8.30-16.30 Uhr)
Ökologisches Produktwissen:
Obst & Gemüse, Milch- und Molkereiprodukte, Fleisch & Wurstwaren, Tee, Kaffee & Getränke
 
Modul 4 (Mi & Do 8.30-16.30 Uhr)
Transfer in die Praxis: 
Produzenten & Bezugswege, CM & Produktpräsentation, Kundenberatung
Lehrgangsinterner Test

 

Abschluss

Bei erfolgreichem Lehrgangsabschluss erhalten die TeilnehmerInnen das Zertifikat „Fachkraft für Bio-Lebensmittel (IHK)“ der IHK Flensburg. Die Ausstellung des Zertifikats erfolgt im Anschluss auf Basis einer regelmäßigen Teilnahme (min. 80 % der 56 Unterrichtsstunden), der bearbeiteten Hausaufgaben sowie der erfolgreichen Absolvierung des lehrgangsinternen Tests.

Zielgruppe und Zugangsvoraussetzungen

Diese Fortbildung ist im Kern für Kaufleute im Lebensmittel Groß- und Einzelhandel konzipiert und darüber hinaus für Mitarbeiter*innen im Lebensmittelhandwerk und -verarbeitung geeignet.

Zugangsvoraussetzung ist

  • eine erfolgreich abgeschlossene, mindestens zweijährige kaufmännische Ausbildung im Lebensmittelhandel oder -handwerk oder
  • ein einschlägiger Studienabschluss und eine mindestens einjährige Tätigkeit im Lebensmittelhandel oder -handwerk oder
  • eine mindestens dreijährige einschlägige Berufstätigkeit im Lebensmittelhandel oder -handwerk.

Referenten

Ausgesuchte Experten mit langjähriger Erfahrung in der Bio-Branche.

Unterrichtsorte und -termine

Im Jahr 2020 wird ein Fortbildungsdurchgang angeboten:
Modul 1 & 2: 07.-10. September 2020
Modul 3 & 4: 21.-24. September 2020

Die Fortbildung findet bei der Hofgemeinschaft Weide-Hardebek, Weide 7, 24576 Bimöhlen statt. Für die Betriebsbesichtigungen im Rahmen der Fortbildung ist ein PKW notwendig. Es können Fahrgemeinschaften gebildet werden.

Eine Liste mit Unterbringungsmöglichkeiten wird mit der Anmeldebestätigung zugestellt, die Buchung erfolgt durch die TeilnehmerInnen eigenverantwortlich.

Kosten

Die Lehrgangsgebühr beträgt 1.280,- €. Getränke an den Unterrichtstagen und die IHK-Zertifikatsausstellung ist inklusive. Verpflegung und mögliche Übernachtungskosten sowie Fahrtkosten zu Betriebsbesichtigungen sind nicht enthalten. Die Lehrgangsgebühr wird mit Zugang der Anmeldebestätigung fällig.

Weitere Informationen

Bäuerliche Bildung und Kultur gGmbH
Bildungsnetzwerk Verarbeitung und Handel
Pamela Wieckmann
fortbildung@demeter-im-norden.de
Tel. 0152 - 532 296 02

Anmeldeunterlagen finden Sie hier: Anmeldung 2020

......................................................................................................................