Wintertagung 2018

Sonnabend und Sonntag, 6. Januar und 7. Januar 2017

Wirtschaft neu denken | fühlen | tun

Jetzt haben die „big player“ der Lebensmittelbranche zusätzlich zum Bio- den Demeter-Markt entdeckt. Damit geraten neben den Landwirten und Gärtnern auch die Verarbeiter und Händler für Bioprodukte unter immer stärkeren Druck.

Die Dramatik der Situation ist neu und birgt große Risiken, aber auch Chancen. Fordert sie uns doch auf, den Konsumenten als wichtigen Partner am Prozess von Erzeugung, Verarbeitung und Handel teilhaben zu lassen. Liegt nicht in dem Versuch, die Wertschöpfungskette vom Erzeuger über den Verarbeiter und Händler bis zum Konsumenten bewusster zu gestalten, die Möglichkeit, dem gnadenlosen Kampf um Preise und Marktanteile entgegenzuwirken? Bis heute ist es uns trotz mancher Versuche nicht geglückt, eine wirklich alle Marktpartner einbeziehende Zusammenarbeit, auf Augenhöhe, aufzubauen. Was sind die Gründe dafür? Wo liegen die inneren und äußeren Hemmnisse und wie können wir sie aus dem Weg räumen? Wie kann Assoziation konkret funktionieren?

Wir haben den Ingenieur und Designer Karl-Dieter Bodack (Gestalter der Interregio-Züge), Uwe Lübbermann (Gestalter des Premium (Cola) „Betriebssystems“) und Joachim Weckmann (Märkisches Landbrot) gewonnen, um diese Fragen während der Wintertagung gemeinsam mit uns zu bearbeiten. Wir freuen uns auf eine offene Tagungsatmosphäre und vielseitigen Austausch, wie im den letzten Jahren.

Alle weitere Informationen finden Sie hier

......................................................................................................................

Tagungsort:

Schenck‘s Hotel & Gasthaus
Lüneburger Straße 48
21385 Amelinghausen
Telefon: 04132 314-0, Telefax: 04132 314-98
E-Mail: info@schencks.dewww.schenks.de 

Veranstalter:
Demeter im Norden
Bäuerliche Gesellschaft e. V. und
Bäuerliche Bildung und Kultur gGmbH
Viskulenhof 7, 21335 Lüneburg
Telefon 04131 83 08 8-0
E-Mail: info@demeter-im-norden.de
www.demeter-im-norden.de

Eine Anmeldung ist nicht nötig. 

......................................................................................................................